#9325865, By Kain201

  • Kain201 27 Jan 2013 22:41:18 1,616 posts
    Seen 4 hours ago
    Registered 7 years ago
    Es ist mal wieder erschreckend wie wenig hier über das Spiel gesprochen wird, das Diablo 3 hätte werden sollen.

    Path of Exile ist ein Online Action RPG, sehr düster, sehr herausfordernd und hat einige sehr interessante Gameplaymechanismen, die echte Freiheit in der Spielweise erlauben, und nicht wie bei Diablo 3 dieser Casualscheiß bei dem jede Charakterklasse absolut gleich gespielt wird.

    In PoE hat man Anstelle einer festgelegten Anzahl an Skills sogenannte Skill-Gems, Edelsteine die Skills enthalten. Sockelt man diese Edelsteine in der eigenen Ausrüstung kann der Charakter diese Skills benutzen. Da kann auch ein Krieger den Feuerball nutzen oder die Hexe einen Bogenskill. Hinzu kommt das es auch Effekt Gems gibt, die die Funtkion eines Skills erweitern, so kann man z. B. einen Feuerball in eine Verbindung mit einem Vervielfachungseffekt sockeln, wodurch man dann eben 2 oder mehr Feuerbällte gleichzeitig abfeuert. Edelsteine gewinnen übrigens an Erfahrung und leveln mit, wodurch sie stärker werden, aber auch mehr Mana benötigen. Und Edelsteine können beliebig oft und ohne Verlust ge- und endsockelt werden.

    Ob ein Skill benutzt werden kann, hängt nicht von der Charakterklasse ab, sondern von den Statuswerten von denen es 3 gibt, Stärke, Intelligenz und Geschick. Alle Charakterklassen teilen sich den gleichen passiven Skilltree (der wie der Name schon sagt nur passive Boni enthält), allerdings an unterschiedlichen Stellen. Der Skilltree ist grob unterteilt in 3 Breiche die den Statuswerten entsprechen.

    Es gibt 6 Charakterklassen, 3 primäre Charakterklassen deren Ausgangspunkt im Skilltree Mitten in den jeweiligen primären Ausrichtungen liegen. So startet z. B. der Kriegen an einem Punkt im Skilltree indem besonders viele passive Stärke- und Nahkampfboni ligen, Die Bogenschützin startet bei den Geschicklichkeitsboni und die Hexxe bei den Intelligenzboni. Dann gibt es noch 3 Mischklassen, die jeweils zwischen 2 primären Ausrichtungen liegen. So startet der Templar zwischen Stärke und Intelligenz, der Duellist zwischen Stärke und Geschicklichkeit und der Schatten zwischen Intelligenz und Gechicklichkeit.

    Es gibt in diesem Skilltree keine Beschränkungen für Charaktere, Ein Krieger kann genausogut Boni aus dem Intelligenz oder Geschicklichkeitsteil des Trees bekommen, brauch nur mehr Punkte um durch den Baum zu navigieren. Außßerdem gibt es noch an den Enden des Skilltrees besondere Boni, die meist einen Vorteil mit einem Nachteil verbinden. Z. B. einen Boni mit dem jeder physische Angriff garantiert trifft, aber dadurch komplett kritische Treffer aufgibt.

    Die Kombination aus freier Skillauswahl und freier passiver Boniauswahl ermöglicht es sehr spezielle und persönliche Charakterbuilds zu entwickeln die sich von der klassischen Tank/DPS/Healer Formel abheben und die Entwicklung einer eigenen Spielweise erlauben.

    Das beste an der Sache? PoE ist kostenlos, es gibt einen Cashshop, aber in dem kann man ausschließlich optische Verbesserungen, Erweiterungen für die Truhe und zusätzliche Charakterplätze kaufen kann - also keine Exp-Booster, und auch keine "Power" in Form von ach so tollen Items in einem Auktionshaus wie bei Diablo 3. Und es ist in der Open Beta, also probiert es aus.

    Und über Goldfarmer muss man sich auch keine Sorgen machen, den es gibt in PoE kein Gold. Stattdessen lauft die gesamte Handelsökonomie im Spiel über verbrauchbare Items wie Townportalscrolls, oder Items mit denen man Waffen oder Rüstungen mit magischen Effekten verbessern kann oder die die Anzahl, Farbe und Verbindungen der Sockel eines Items verändern können. Verkauft man ein Item an einen NPC in PoE, dann erhält man Bruchstücke eines dieser Verbrauchsgegenstände, z. B. 2/5 einer Townscroll.

    Probiert es einfach aus.

    http://www.pathofexile.com/
Log in or register to reply